Zwei Birken am seichten Bach 2019/20
Digitaldruck, 110 x 200 cm, Fotobuch


Die Bäume umschließen einen zarten, harmlosen, flachen und friedlichen Bachlauf. Die Seichtheit im Gemälde springt auf ihre Umgebung über. Hier geht sie eine Symbiose mit der alltäglichen Banalität einer Wohn-, Esszimmerkombination ein. Birken werden zu Personen und der niedere Bach zu einem üppig gedeckten Tisch. Die Arrangements unzähliger Familienfeste scheinen Variationen der Landidylle im Hintergrund zu sein, die sich ständig überlagern und geradezu nach Gleichschaltung, Anpassung, und Normalisierung verlangen. Es gibt kleine Differenzen, in der Sitzordnung, den Vorspeisen, der Begleitmusik oder in der Farbe der Tischdecken. Hier trifft Status Quo auf Familienunterhaltung. Die Latenz der Normativität erscheint immer trivial und ist als Trivilität unerschöpflich. Solange alle an einem Tisch sitzen, wird alles gut.

Text: Sarah Niecke